zur Startseite
 

Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau

Typ:APMB-Versuche
Lehrstuhl:Industrielle Fertigung und Fabrikbetrieb
Dozent:Frau S. Kärcher/Herr C. Haar/Herr T. Denner
Ansprechpartner:Herr C. Haar - Mail tochristoph.haar@ipa.fraunhofer.de - Telefon+49 (711) 970-1934
Frau S. Kärcher - Telefon+49 (711) 970-3838
Herr T. Denner - Mail totid@ipa.fraunhofer.de - Telefon+49 (711) 970-1082
Aktualisierungen:
Termine:
    <keine zur Zeit>
  • Aufklapp-Icon Vergangene Termine
    • Do 30.11.2017 09:00 - 17:00, IFF 0.201
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau -belegt - Warteliste
    • Fr 12.05.2017 09:00 - 17:00, IFF 0.209
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau -belegt - Warteliste
    • Do 15.12.2016 09:00 - 17:00, IFF 0.201
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau - belegt - Warteliste
    • Fr 08.07.2016 09:00 - 17:00, IFF 0.209
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau - belegt - Warteliste
    • Fr 04.12.2015 09:00 - 17:00, IFF 0.209
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau
      - belegt - Warteliste
    • Fr 03.07.2015 09:00 - 17:00, IFF 0.209
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau
    • Fr 14.11.2014 09:00 - 17:00, IFF 1.201
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau - Warteliste
    • Fr 09.05.2014 09:00 - 17:00, IFF 0.209
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau - Warteliste
    • Mo 28.10.2013 09:00 - 17:00, IFF 1.201
      APMB-Versuche Montagegestaltung im Maschinen- und Anlagenbau - belegt - Warteliste
           Downloads:
Passwort geschützter Download=passwortgeschützt
  • Austausch Dokumente und Forum mit Studenten
  • <keine zur Zeit>

    Kurzbeschreibung:

    In der Serien- und Massenfertigung haben sich Ansätze wie Fließmontage, One piece flow und Kanban bewährt. Diese Prinzipien stoßen vor allem bei komplexen, variantenreichen Produkten mit geringer Jahresstückzahl und hohem Montageaufwand an Grenzen. In diesem APMB wird aufgezeigt welche Strukturen geeignet sind, die notwendige Flexibilität und Reaktionsfähigkeit einerseits und die Anforderungen hinsichtlich Investitionen und Standardisierung andererseits abzusichern. Hierbei werden verschiedene Montageablaufarten von der einfachen über die getaktete Standplatzmontage bis hin zur Mixed Model Line im Zusammenspiel mit effizienten Logistiksystemen vorgestellt. Die Studierenden erlernen anhand eines Demonstrators wie bspw. Montagevorranggraphen erzeugt werden und welche Anforderungen daraus an logistische Versorgungsprozesse erwachsen. Ein weiterer Schwerpunkt ist den Ressourceneinsatz in Kombination mit Mitarbeiterqualifikation auf systematischer Basis kosteneffizient zu gestalten.

    Das Praktikum wird im Sommer- und im Wintersemester angeboten. Für den Besuch des APMB werden Ihnen 2 Versuche bestätigt.Teilnehmerzahl: 12. Die Anmeldung erfolgt per email am AfS.